Sicher unterwegs

RespekTiere deine Grenzen

Unsere heimischen Almen sind nicht nur ein wichtiger Erholungsraum für uns Menschen. Nicht vergessen sollten wir auch, dass Almen Lebensraum für wildlebende Tiere und seltene Pflanzen sind. An der Erhaltung und Sauberkeit auf den Almen mitzuhelfen, ist daher geradezu Pflicht jedes Bergwanderers und Mountainbikers. Jeder von uns sollte daher den Grundbesitz respektieren indem er seine Abfälle ins Tal mitnimmt, die Tier- und Pflanzenwelt schont und auf das Weidevieh Rücksicht nimmt.

Richtiges Verhalten am Berg

Sicheres Wandern braucht Vorinformation und Vorbereitung. Beachten Sie darum bitte die Regeln für richtiges Verhalten in den Bergen. Denn Ihre Sicherheit liegt uns sehr am Herzen. Vergessen Sie nicht: Während der Tour ausgiebig trinken! Damit es zu keinen Konflikten mit weidenden Tieren auf der Alm kommt ist es auch wichtig, hier bestimmte Verhaltensregeln zu beachten.

Wanderbeschilderung

In Russbach helfen Ihnen die signalgelben Schilder bei der Orientierung auf den Wanderwegen. Die Schilder weisen Sie auf die Schwierigkeit, Gehdauer und Wegnummer hin. Schwierigkeitsbewertung:

  • BLAU: leichte Spazier-, Wander- oder Bergwege
  • ROT: mittelschwierige Wander- und Bergwege
  • SCHWARZ: schwierige Bergwege

Lawinenwarndienst

Planen Sie Ihre Tour sorgfältig und informieren Sie sich über den täglichen Lawinenbericht. Der Lawinen-Warndienst informiert über die Schneedecken-Qualität und die Wahrscheinlichkeit eines Lawinenabganges, über das Wetter in den Bergen sowie über die Auswirkungen für Schitouristen. In der Notfallausrüstung sollten Sie Lawinenverschüttetensuchgerät, Lawinenschaufel und Lawinen-Sonde sowie eine kleine Rucksackapotheke und das Handy nie fehlen. Wie diese nützlichen Dinge einzusetzen sind, sollte unbedingt vor der ersten Schitour geübt werden.

Notfalldienste

  • Feuerwehr: 122
  • Polizei: 133
  • Rettung: 144
  • Ärztlicher Notdienst: 141
  • Bergrettung: 140
  • Flugrettung: 1777
  • Landeskrankenhaus Salzburg: +43 662/4482-0
  • Unfallkrankenhaus Salzburg: +43 662/6580-0
  • Apotheken-Notdienst 01/15 50
  • Pannenhilfe: ARBÖ 123 und ÖAMTC 120

Helpflicht für Kinder

Minderjährige bis zum vollendeten 15. Lebensjahr müssen beim Befahren von Skipisten im Rahmen der Wintersport-Ausübung einen handelsüblichen Wintersporthelm tragen. Die Erziehungsberechtigten und Aufsichtspersonen haben für die Einhaltung dieser Verpflichtung im Rahmen ihrer Möglichkeiten Sorge zu tragen. Das Gesetz hat keine Kontrollen oder Strafen vorgesehen. Bei einem Unfall können jedoch Probleme mit der Versicherung auftreten. Skihelme erhalten Sie im Tennengau auch bei den Wintersportgeräte-Verleihern.

FIS Regeln

Jeder Skifahrer und Snowboarder ist verpflichtet, die FIS-Regeln zu kennen und einzuhalten. Lesen Sie hier die 10 Verhaltensregeln und sorgen Sie für Ihre Sicherheit auf der Piste.

WETTER

Heute
-1,9°
Mäßiger Schnee
Morgen
-1,4°